Transcriptions | Joachim Meyer, Rostock | Longsword Martin Siber

« back to survey page

39v

Das hernach geschribenn ist ein newe tzetel
des lanngenn schwerts vnnd ein auszug aus der vorigenn tzetelnn, vnnd vil annder guter stuck, von manches meisters handt, die hat tzusamen gesetzt meister Merten Siber, vnnd ist getailt in Sechs genng, Vnnd der Ochs vnd Pflug darin genent, mit sampt etlichenn hewenn, hat ein annder artt, vnnd auslegung dan in der vorgemelten tzetelnn vnnd gehet auch anders tzu.

top

40r

Hie hebt sich an die vorrede der selbenn newenn tzetelnn

Wer ehr wil erwerbenn, vor fursten vnd vor hernn,
Im fechtenn mit dem schwert, das ist gut vnd gerecht.
Der volg meiner lehre, der gesiget immermehr.
Die Sechs geng halt in hut, die sind gar preislich gut.
In den wol begriffen ist, viel manches guten meisters list.
Aus Vngernn, Beham, aus Italia, Aus Franckreich
Engellandt, vnnd Almania, Aus Reussen Preussen
Graecia, Holland, Prabandt, vnnd aus Sweuia.
In den soltu treten lenck, der Verfurung dabey gedenck,
In Stich starck dring, So mag dir wol gelingen,
Sichstu das fenster offen stan, Sihe hinein gehe daruon,
Schlag oder stich schnel, so magstu hartt gefel.
In der arbeit vmbdrit, das Egeuert mach mitt.
Wiltu sie me heben an, ein starchen mut mustu han.
Rechte vernunft ist auch gut, Vor grossen tzorn dich behut.
Zu solcher versatzung in do bring, dardurch dir wol mag geli[ng]
In al deim fechten biß behend, die vorred hat hie ein endt.

Der erst ganng hat funf stuck.
Schnel die schwech tzum rechten, durchwind im fechtenn.
Den schneller damit mach, tzu baider seitten tzwifach.
Jenes schilt starck verwind, den pogen stos schlag geschwindt
In aller arbeit vmbdrit, den rechten pogen stoß mit.

top

40v

Der ander gang hat Sechs stuck.
Krump in die sterck, durchwend mit merck.
Wind vberlauff, verwapen ort vnnd knauff.
Stich in zu seim gesicht, des Creutz arbeit mit ficht.
Des verfurten knaufs soltu gedencken, auf dem hauptt machtu in krenckenn.
In aller arbeit vmbdrit, das egeuert mach mit.

Der drit gang hat, Sieben stuchk.
Schil was vom tag kumbt, durchtzwirch gem nit frumbt.
Darin schaw sein sach, den halbschaitler mit mach.
Nimbs ab gar behend, dro, den haw wider endt.
Denn schilt im starck verdring, mit vberlauf in betring, in der sterck seiner kling.
In aller arbeit vmbdrit, das egeuert mach mitt.

Der vierd ganng hat funff stuck.
Den Ochsen durch stos, mit tzwayn schritenn groß.
Wind vnd wider wind, den den Schaitelhaw mach geschwind,
Wind, den treffer pald schlag, In den bauch vnd auf dẽ nack.
Inn aller arbeit vmbdrit, das Egeuert mach mit.

Der funft gang hat funf stuck.
Durchstreich denn lanngenn ort, tzuck, Widerstich denn mordt.
Denn Plinthaw las Prellenn, so magstu genen wol fellenn

top

41r

Heng wider also baldt, hintertrit wider schnal.
Auff denn kopff in denn bauch, so machst aus im ein Rechtenn gauch.
In aller arbeit vmbdrit, das Egeuert mach mit.

Der Sechst gang hat vier stuck.
Vom tag lang durch far, mit verwinten dich bewar.
Durchtzwirch inn gar bald, den Plinthaw wider schnal.
Denn ort haw in sein brust, nach allem dein lust.
In aller arbeit vmbdrit, das Egeuert mach mit.

Hie hat die new tzetel ein enndt.
Mertenn Sibers tzeteln mit den .6. gengen, Als ers tzusamenn gesetzt hat, vonn mancherley meisters gefecht, wer die wol kann, vnnd versteht, ist wol tzu breysenn fur ein gutenn meister des lanngenn schwerts vor vil andern meisternn.

top

« back to survey page