Transcriptions | Peter Falkner | Shield, Club and Dagger

« back to survey page

65v

Merck daß ist der frenckisch kampf wol bericht schilt kolben vnd tegen macht zu° nicht

Das is der text

Hastu einen schilt vnd kolben vnd er auch also vnd solten zamen dretten so halt din schilt strags vor dir ver wurfft er dan sinen kolben so trÿtt nahen zu° ÿm vnd schlag ÿm nach sinen henden ab er von dem schilt mecht kommen das wer güt

Hier wird der fränkische Gerichtskampf sorgfältig erklärt. Schild, Kolben und Dolch vereiteln.

Das ist der Text

Hast du Schild und Kolben und er ebenfalls und sollt ihr zueinanderkommen, halt deinen Schild geradeaus vor dir. Wirft er dann seinen Kolben, tritt nahe zu ihm, und schlag ihm zu seinen Händen, so daß er seinen Schild loslassen muß. Das wäre gut.

top

66r

Aber ein stück mit dem langen schilt vnd kolben hatt er sin kolben fer schlagen oder für worffen so ver wurff den din auch bald vnd folg dem wurff nach vnd stoß ym mit dein einen ortt zwischen sinem schilt vnd lincken armß zu° dem lyb oder bring yn von dem schilt

Ein weiteres Stück mit dem langen Schild und Kolben: Hat er mit seinen Kolben geschlagen oder ihn geworfen, so wirf auch schnell den deinen, und folg dem Wurf. Stoß ihm mit einem Ort zwischen seinem Schild und linkem Arm zum Körper, oder bring ihn vom Schild ab.

top

66v

Aber ein stück hatt er dich vom schilt vnd kolben bracht ym tegen biß wol bedacht düt er mit dem scilt üff dich tringen ver secz mit dem tegen vnd las dir gelingen zugkt er den schilt an sich also bald spring hinder dich düt er wider uff dich tringen von sinem schilt solt in auch bringen

Ein weiteres Stück: Hat er dich um Schild und Kolben gebracht, sei mit dem Dolch äußerst bedacht. Bedrängt er dich mit dem Schild, versetz mit dem Dolch; laß es dir gelingen. Zuckt er den Schild zu sich, spring schnell nach hinten. Bedrängt er dich erneut, sollst ihn gleichfalls vom Schild abbringen.

top

67r

Wiltu geben end vnd haptt beid tegen in der hend so soltu uff yn ein stich ver bringen frölich las dir gelingen ver seczt er den stich vnd nÿmpt by dem ellebogen das ge wicht wider nÿm mach zu° nicht als du wol weist

Willst du ein Ende machen und ihr habt beide Dolche in der Hand, so sollst du einen Stich zu ihm machen. Laß es dir unbeschwert gelingen. Versetzt er den Stich und nimmt dir am Ellenbogen das Gleichgewicht, nimm du es ihm wiederum. Dies vereitelt, wie du genau weißt.

top

« back to survey page