Transkriptionen | Glasgow: E.1939.65.341 | Dolch

« zurück zur Übersicht

97v

Ein vast gutte Lerr vnd ist gutt zu wissñ

Nu merck / wen du mit ainem kriegst / so tritt fast zu im / vnd setz dein lincken fuß vor / vnd leg dein lincke hant forn an dye prust vnd nym eben war wie/er sein tegen fast • Nÿmbt er den tegen in die hant also das dÿe clingen vndtn an der hant auß gett / so wil er von oben stechen zu dir • Zeucht er aber sein hant mit dem tegen / vnd legt sy vorn an dye prust / vnd drytt zu mit dem rechtñ fuß / so wil er stechñ den mitterñ stich • Nÿmbt er aber den tegen in die hant / das dÿ kling oben peÿ dem dawm auß geet / so wil er võ vndtñ auffstechen / wie du dan merckst das sein gefert ist / so hab dich nahent zu im / so mag der stich kain kraff haben / vnd wart albeg ob du im den tegen mogst nemen / Auch merck ob du im das selb thun woltest / vnd er vast zu dir tritt / so magstu wol versten / das er auff dich wart mit ku~st in dem das du in merckest / so stich mit vernufft / sichst du das er will stechñ so thue den wider pruch des selbñ stucks / als du hindtñ nach wol gelert wirst

Ain stuck

Nu merck / Sichstu das ainer sein tegen fast zu dem vndtern stich / vnd maynt durch zu stechen / so halt dich vast zu im / vnd setz das linck pain vor / vnd dye lenck hant auff dein prust / wan er auff dich sticht So fall im mit deiner lincken hant auff sein rechte hant / vnd reÿb Im sein hant von dir vmb / vnd mit deine~ tegñ stich in in dye prust / oder wo du hin wild / als oben gemalt stet /

top

98r

Ein ander gutt stuck

Sticht Er aber den oberñ stich zu dir / nach deine~ haubt / oder zu der prust / so far von vndtñ auff mit der rechtñ ewichen hant / vndter sein rechte hant / vnd begreyff in den arm~ / vnd mit der linckn hant vber sein rechtñ arm~ / thue den tegen võ dir / so nymbst du im den tegeñ / oder wurfst in vber ein pain / als oben gemalt stet /

Ein ander gutt stuck

Hatt er sein tegen geruckt / ee den du den dein / vnd wil auff dich stechñ den oberñ stich / So fal im mit der lincken hant / vndter sein rechte hant / nahent peÿ dem tegen / vnd halt fest / vnd mit der rechten ewichen hant an dye lincken / vnd prich vbersich / so ny~bst du im den tegeñ als obñ gemalt stett /

Pruch /

Merck eben / wil dir disser den degen nemen / wen er greifft an dein hant / so ruck auff vnd mit der lincken hant schlag in an sein linckñ arm~ / so behelst den tegñ /

Ein anders tegen stuck

Pist du in harnasch oder ploß / vnd hast den tegen in der schaÿdñ / vnd disser sticht zu dir mit einem oberñ stich / So hab dein payde hend fur sich creutzling auff dem pauch / dye rech hant vber dye linck / vnd das linck paÿn vor ste / vnd wart wen er auff dich sticht / so far mit paydñ hendtñ auff / vndter sein tegeñ / vnd fach im den stich / als obñ gemalt stet / zu hant begreÿff im mit der linckñ ewichen hant seinen rechtñ arm~ / vnd prich im den arm~ võ im so nymbst du im den tegen /

Prüch /

Wil dir aber ainer das thuen / so tritt mit deine~ rechte~ pain / hindter sein linckñ fuß vnd mit der linckñ hant nÿm das gewicht an seine~ rechten elpogeñ / ruck den tegeñ zu dir / vnd stoß in vber ein knÿe

Ain anders stuck

Will ein paur auff dich stechen / so wart wen er den stich wil verfurñ /

top

98v

So fall mit deiner linckñ hant auff sein rechte hant / vnd truck in nÿd° / mit der rechtñ hant begreyff im den spitz seins tegens / vnd im den spitz zu seinem pauch / vnd ruck den tegñ / oder stoß in vber ein pain

pruch /

Wil dir ainer das thun / so wart wan er die hant will begreÿffen / so ruck dye recht vndtersich auß dem weg / vnd mit dem rechtñ pain trytt zu im / vnd mit der linckñ hant / nym das gewicht an seine~ rechtñ arm~ / oder stoß in pey aine~ pain / so hastu fortail

Stuck zu den vndterñ stichen

Wil ainer von vndtñ auff dich stechñ / so wart das du zu hant / mit deiner rechtñ hant greÿffest auff sein rechte hant / vnd mit der lincken hant auff seinen rechtñ [Wort über der Zeile nachgetragen] arm~ vnd ruck in andich / so gewinstu im dye seyttñ oder den ruck an / so magstu wol mit der linckñ handt greyffen sein halß vnd setz im ain pain fur vnd wurff in Auch merck das er sein pain nit zuck vnd er dir das thue /

Ein anders gutt stuck so aine~ vbe~ eylt wirt

Hat er sein degen in der handt / vnd wil von vndtñ auff zu dir stechñ / vnd dein tegen inder scheid noch hast So zuck nit vnd sich das er dich nit vber eÿl / Fall im pald mit deiner lincken hant oben auff sein rechte hant / vnd mit der rechtñ far an dÿ klingñ vnd prich vnd° sich / als oben gemalt stet / So nÿmbstu im den tegñ vnd zu hant trytt mit dem rechtñ fuß zu im / vnd mit der linckñ stoß in von dir / so magstü arbaÿttñ mit seine~ tegeñ /

Wen ainer oben zu stich / so halt dich mit dem vndtern also

Zurntst du mit aine~ / vnd er ist stercker dan du / So halt dich vest zu im / fast er sein tegen in der staidñ als zu ainem oberñ stich / so vaß dein tegen zu aine~ vndterñ stich / Wan er dan zuckt vnd auff dich sticht / so zuck du auch / vnd mit der linckñ greyff vorn

top

99r

an den tegeñ / vnd far von vndtñ auff an sein tegen / vnd halt dich mit dem haubt vast von im / als obn gemalt stet • Zu handt peug im sein rechte [Wort über der Zeile nachgetragen] hant mit deinem tegen / vnd begreyff im sein rechtñ arm~ / vnd mit dem ort des tegñ vnd mit der linckñ hant halt sein arm sein vest / mit der rechtñ hant prich vbersich / so nÿmbstu im den tegen /

Bruch /

Wart wen er mit deine~ tegñ kumbt vndter den deine~ [!] / vnd wil dir brechñ den tegen / so trytt mit dem rechtñ fuß zu im / vnd mit der linckñ stoß in an sein rechte / vndter den knopf des tegens / vnd zeuch den tegñ pald an dich / so kumbst du zu eine~ fortail

Aber ain stuck

Wil ainer auff dich stechñ von vndtñ auff / so fall im mit beden hendñ auff sein arm~ von oben nÿder / also das dein rechte hant auff sein rechte hant / vnd dye linck auff sein arm~ zu handt / so heb im den arm~ auff / vnd ker dich vmb / vnd ruck im sein arm~ auff sein dein lincke achsel / als oben gemalt stet / vnd zeuch nyder / so prichstu im den arm~ /

Bruch

wil dir ainer das thayn / so wart wen er den arm~ hat gefast / vnd wil sich vmkernñ / so beheg beweg dein rechte hant zu seinem hals / vnd tritt mit dem rechtñ pain zu im / vnd mit der linckñ hant begreyff im ain pain / vnd ruck an dich / so felt er auf das antlitz /

Mit lerer hant zu dem vndtern stich

Nu merck ein gutt stuck / Hat einer ain stegen / vnd du kain vnd er zu dir laufft mit aine~ vndterñ stich / so erschrick nit / vnd stee still / vnd wart wen er den stich thut / so fall im mit deiner rechtñ hant / auff sein rechte hant / hindter dem tegen / vnd mit der linckñ auff sein Elpogen / von vndtñ auff /

top

99v

Vnd mit der rechtñ hant stoß sein [korrigiert aus »dein«] Elpogñ von dir / vnd mit der rechtñ hindter seinen ruckñ / so prichstu im seine~ arm~ vnd felt /

Bruch da wider

so du auff in stichst / vnd er dir dein hant wil fasseñ oder begreyffen / so stos mit deiner linckñ hant / an seinen rechtñ arm~ / von vndtñ auff / vnd zuck den tegen zu ir / so sigst dü ob /

Ein verporgen stuck vast gutt

Zuckt er sein degñ / vnd du den dein nicht / laufft er zu dir / so eyll zu im / wan er dan wil stechñ von vndtn zu dir / Fal mit deinem linckñ arm~ / auff sein rechtñ arm / vnd greyff im den tegen arm~ von vndtñ vmb / Zu handt so begreiff im mit deiner rechtñ hant den Elpogñ / vnd ruck an dich / vnd mit deiner lincken hant / brich im sein hant hindter sich auff sein ruck / vnd mit deiner rechtñ hant greyff von seine~ elpogñ an sein rechte hant vnd halt vest / zuckst du so muß er fallñ so magst du im deine~ knÿe auff in sitzeñ / so ist dir dein rechte hant ledig / so thu mit im waß du willd

/ Bruch

wil dir ainer das thun / so wart ebñ auff in wan er dir auff den arm~ wil fallñ / so zuck an dich / vnd mit der linckñ hant stoß in võ dir

Aber ein vndterstich

Lauff dich ainer an mit aine~ vndterñ stich / so fall im mit deiñer linckñ hant / auff sein rechtñ arm~ / hindter den degñ / vnd halt fest / vnd mit der rechtñ hant fal im in die klingñ / vnd prich vndtersich also das im der spitz seins tegens kumb in sein leib / als gemalt stet / thue den obern pruch da wider /

Merck dye mitterñ stich mit seine~ stucken

Wil ainer auff dich stechñ von der prust den mittern stich

top

100r

So wart ee der stich verkumbt / so greyff mit deiner rechtñ hant hindter den tegen / vnd mit der lincken an sein elpogen / als obñ gemalt stett / vnd setz im ein pain fur so wurfst du in

Bruch

Wart / wen er dich also gefast hat den arm~ / so schlag mit deiner lincken hant von vndtn auff / an sein rechte hant / vnd ruck dein rechte hant zu dir / so kübst du wider zu aine~ stich /

Aber ain stuck

Sticht ainer den mitterñ stich zu dir / So begreyff im mit deiner rechtñ hant / sein rechte hant / vndter dem degen / vnd mit der linckñ hant far im vorn an den halß / als gemalt stet / vnd wurff In vber ain pain / Bruch / das wie das ober geprochñ hast /

Aber ain gutt stuck

Sticht einer den zwerch oder den obern stich / das versetz mit deiner rechtñ hant als vor / vnd reib im die rechtñ hant aüff den ruck vnd laß dein lincke hant / vnd greÿff da mit vndtñ durch seine pain / vnd heb auff vnd mit deiner rechtñ hant stoß obñ dir / so felt er auff dye nasñ

Bruch

stichst du im den stich alß geschribñ ist Vnd er wil dir das versetzñ mit dem stich in der versatzung oder mit der [korrigiert aus »dem«] arm~ hant / so greyff mit deiner linckñ handt vndtñ durch dein payd arm~ / vnd begreyff da mit den orth vom degen [korrigiert aus »dehen«] / vnd prich im den arm~ als vor dÿr nÿder / Finis

top

« zurück zur Übersicht