Skip to content

Training

Zu den Trainingszeiten.

Bei uns steht der Kampf mit dem langen Schwert, dem langen Messer und Schwert und Buckler im Vordergrund. Hammaborg hatte schon immer einen praxisorientierten Ansatz. Das heißt, dass Freikampf und Sparring eine zentrale Stellung in unserem Training einnehmen. Dabei verwenden wir in angemessener Schutzausrüstung stumpfe Stahlschwerter.

Grundlage des Trainings sind die historischen Fechtbücher aus dem Mittelalter und der Renaissance. Aus diesen werden unter Anleitung des Trainers einzelne Techniken erarbeitet und auf ihre Effizienz hin überprüft. Es hat sich als hilfreich erwiesen zu diesem Zweck auch über den Tellerrand zu schauen und sich mit Grundlagen aus anderen Kampfkünsten vertraut zu machen. Zugleich stehen bei jedem Training auch die generelle Fitness und Beweglichkeit im Fokus, schließlich sind diese Voraussetzung für einen guten Kampf.

Bei Hammaborg gibt es verschiedene Trainingsgruppen, in denen unterschiedliche Trainer ihren ganz eigenen Fokus auf die historische Kampfkunst legen. So spiegeln sich die verschiedenen Waffen und verschiedenen Epochen in einem bunten Trainingsprogramm wider. Die genauen Inhalte der jeweiligen Trainings sowie die Trainingszeiten findest du unter Training.

In regelmäßigen Abständen bieten wir Workshops an, um das Wissen um das historische Fechten zu erweitern. So kann man die Vielzahl an Waffen ausprobieren, die in den Fechtbüchern erwähnt werden: Dort wird auch die Verwendung von Speer, Dolch und Stangenwaffen bis hin zu Sicheln und Sensen beschrieben – und natürlich das Ringen, falls mal keine Waffe zur Hand ist. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit die Wirkungsweise von scharfen Schwertern in sogenannten „Schnitttests“ zu erproben, um ein besseres Verständnis für die Waffen zu entwickeln, die wir führen. Der Besuch von Seminaren und Trainingswochenenden bei befreundeten Fechtgruppen im In- und Ausland runden die Kampfausbildung ab.

Was wir nicht machen
Bei Hammaborg wird historisches Fechten betrieben und gefördert. Wir betreiben keinen Schaukampf, kein Larp, kein Buhurt oder Olympisches Sportfechten.

Unsere genauen Trainingszeiten können hier entnommen werden. Bis auf den Donnerstag stehen alle Termine Interessierten offen. Je nach Trainingstag wäre eine Nachricht entweder über unsere Kontaktseite, oder über Facebook an uns gut, damit die Trainer informiert sind.

Trainiert wird in unserer Halle in der Boschstraße 15A.

Die neue Hammaborg-Halle befindet sich im 1. Obergeschoss.
Die Halle ist in der Nähe der beiden S-Bahn Haltestellen Diebsteich (1400m) und Bahrenfeld (1500m). Die Bushaltestellen Bornkampsweg oder Von-Sauer-Straße sind jeweils ca. 400m entfernt.