Skip to content

Liechtenauer Class

Was machen wir?

Im Training wird allen interessierten Fechtern die liechtenauersche‘ Lehre mit dem Ziel der Anwendungsreife vermittelt.

„Anwendungsreife“ meint, dass ihr die Techniken in verschiedenen Umgebungen erfolgreich anwenden könnt, „Zu Schimpf und zu Ernst“. Hierzu haben wir drei Säulen, auf die wir hinarbeiten.

Die drei Säulen

Unser Ziel ist es, möglichst abgerundete Fechter und Fechterinnen auszubilden. Hierzu haben wir drei unterschiedliche Szenarien, auf die wir hinarbeiten:

Unchoreographiertes, freies Fechten
Bei regelmäßigem Training werdet ihr in der Lage sein, frei miteinander zu fechten ohne euch selbst oder eure Mitfechter*Innen in Gefahr zu bringen. Schlussendlich werdet ihr in der Lage sein, auch mit geringster Schutzausrüstung bei Veranstaltungen frei und unchoreographiert und sicher zu fechten.

Kompetitives Fechten / Turnier
Ein Turnier ist eine eigene Umgebung: Hier habt ihr die Möglichkeit, euer Wissen und eure Fähigkeiten auch gegen unkooperative Fechter zu testen.

Schnitttests: Kompetenz mit scharfen Klingen
Ihr könnt im Training die notwendige Kontrolle für den Umgang mit scharfen Schwertern erlernen. Eure Fertigkeiten könnt ihr bei Schnitttests mit Tatamimatten überprüfen und verbessern.

Die Exkurse

Einen Einblick in das „Drumherum“ des historischen Fechtens liefern Exkurse: Von pragmatischer Interpretation über Rollen und Fallen bis hin zu Kochkursen ist für jeden etwas dabei.

Waffen und Ausrüstung

Der Fokus liegt auf dem langen Schwert.

Andere Gattungen wie Dolch, Harnischkampf oder unbewaffneter Kampf werden ebenfalls behandelt.

Die Ausrüstung skaliert mit den Übungen. Üblicherweise haben wir drei Niveaus an Schutzausrüstung.

  • Schutzbrille, ggfs. leichte Handschuhe
  • „T-Shirtfechten“: Fechtmaske, Hinterkopfschutz, Armschutz, Handschuhe
  • „Turnierausrüstung“: Fechtmaske mit Hinterkopfschutz, Fechtjacke, Armschutz, Handschuhe, Knieschutz. Evtl. Brustschutz / Tiefschutz

Für den Anfang hat der Verein Leihsimulatoren und Ausrüstung bereit.

Wann?

Die Zeiten der Liechtenauer Class findet ihr hier.

Einstieg ist jederzeit möglich für Gäste und Hammaborger.

Kommen und gehen wann man möchte, sofern die anderen Trainingsteilnehmer nicht gestört werden.

Noch was?

Infos und Trainingsänderungen gibt es auch im Facebook-Chat „Liechtenauer Class“ sowie der Liechtenauer Class – Stammgruppe, ebenfalls auf Facebook.

Fragen?

Einfach eine Mail an Info@hammaborg.de, eine Nachricht über das Kontkatformular oder bei Facebook hinterlassen.