Transkriptionen | Jörg Wilhalm | Langes Schwert

« zurück zur Übersicht

42r

Ein gutt gemain ler des langen schwertz

Wilttu kunst schawen so biss lingks vnd Rechts hawen vn[d] lingk mit Rechtem ist das du starckh begerest zuvechten we[r] nach geitt hawen der darff sich kunst wenig frawen haw im nachent nach was du wilt kain durchwechsler kum an deinen schiltt zu kopff zu leib vicht nit verwend mit g[a]ntzem leib vicht was du starckh begerest zutreiben hernach was du schlechst vicht nit oben lingks so du Rechts bist vnd ob du glingk bist im Rechtñ auch ser hinckst vor vnd nach die zwaÿ ding sind aller kunst ein vrsprung schwech vnd sterckh indes wortt deiner arwait damit d merckh so magstu lernen mit kunst arwaÿtten vnd wer erschrickt gern kain vechten er nimer sol lernen funnff hew lernen von der Rechten handt gerne wider die gewere wir glauben zu künsten gern zu kumen

+ Das ist der text vnd die auslegung der schaitler

Zornhaw krumphaw zwerch durch haw schilchr~ nachraisen vberlauffen haw setzt durchwechsel auff alber abschnidt hendtrucken heng winden mit blosem Schwertt schlachen streich stich mit stössen

+ Das ist die ausrichtung vom zornhaw

Wilttu merckhen wer dir oberhawtt zornortt ein dratt herwider wind stich sicht ers so nim es wider das eben merckh haw stich legr~ waich oder hörtt Indes vor vnd nach dein krieg seÿ dir nit gach wer des kriegs vnden beremett der wirtt oben bschemett In allen winden haw vnd stich schneide finden auch so soltt du nit meiden haw stich schneide zuckh in allem treffen wilttu den maistr~ Effen

top

42v

Das ist von den 4 blösen +

Die vier blöss wisse zu Remen so schlechst gwis on alle far on alle zweiffel wie er gebar hast dus vernomen zu kaim schlag mag er komen

+ Das ist wie man die 4 blöss brechen sol

Wilttu dich Rechen die vier blöss kunstlichen brechen du oben dupplier vnden zu recht muttier ich sags dir virwar sich bschitzt kain man one far hastu vernomen zu schlagen mag ir kainer komen ha das han ich vernomen

+ Das ist die ausrichtung vom krumphaw

Krumphaw auff behend wirff den ortt auff die hend wer wo[l] versetzt mit schreitten er vil hew letzt haw krumb zu de[n] flöchen wilttu den maister schwechen wan es glitzt ob[ñ] so setz ab das wil ich loben krump vnd schlecht vnd kur[tz] haw dein durchwechsel damit schaw haw krumb wer dich Irret der edel krieg in vorwirrett das er nÿt waist virwar wo er ist on alle far wie er gebar

+ Die ausrichtung vom zwerchhaw

Die zwerchhaw benimpt was vom tag herkompt die zwerch mit der sterckhe dein arwait damit merckhe ochs pflug alber vom tag ist wol sein fug was sich wol zwerchtt mit springem deim haupt geferett was veler verfiern vnden nach wunsch heruerent [?] verkerer zwinger durchlauffer damit Ringett nim dein ellenpogen gewiss sprin[g] Im wol in die wage nim den glingken elenpogen zwische[n] mit macht virbas schreitt in lingken vnd bis nit lass

+ Die ausrichtung vom schilthaw

Schilcher enibricht was buffel schlecht oder sticht wer wechsel treibt mit schilcher wirtt er darauß beraubt schilcht er dich kurtz an dein durchwechsel gsigt Im an schilch zu dem ortt vnd nim den hals one vorchtt schilch zu dem haubtt oben wiltu in betoben

top

43r

+ Die ausrichtung von dem schaitelhaw

Der schaitler dem antlitz ist gefar mit seiner kar der brust vas[t] virwar was von im kumptt dar die kron das abnimpt schneid durch die kron so brichstu sÿ hartt vnd schon die straich druckh durch mit schneiden sÿ abzuckh

+ Die ausrichtung von den vier legern

Die vier leger allain daruon heltt man vnd fleuchts die gemain ochss pflug alber vom tag ist wol sein fug

+ Die ausrichtung von den vier versetzenn

Vier sind der versetzen vnd die leger auch serr letzen doch vor versetzen hiett dich gschicht es dir nott es miett dich ob dir versetzt ist vnd wie das dar kumen ist hör was ich dir Ratt kum frie vnd nitt zu spatt streich auff haw schnel mit dritten selb an vier enden vnd bleib darauff so lernestu Enden

+ Von dem nachRaisen

Nachraisen lere zwifach schneidet in der were zwaÿ darau[ß] nim dein arwaitt darauß begine vnd brieff sein gfertt sein leger waich oder hertt das selbig lere Indes das wortt schneidett sere nachraisen zwiuach nim du den altten schnidt mitt macht

Die ausrichtung von dem l vberlauffen

Der vnden Römett vnd vberlaufft der wirtt oben gschemet[t] wan es glitzt oben so setz das ab das wil ich lobñ dein arwait mach waich oder hertt vnd druckh das zwifach

+ Die ausrichtung von dem absetzen

Lere absetzen haw stich krum schneligklichen letzen wer auff dich sticht so lug das dein ortt drift vnd dem seinen bricht von baiden seiten driff alle mal wilttu schreitten

top

43v

+ Von dem durchwechsel

Der durchwechsel lere von baiden seitten stich mit serre vnd wer auff dich sticht bindett durchwechsell in schie[r] windett

Die ausrichtung von dem treffen vnd zuckhe[n]

Dritt nein die binden zuckhe geit gütte vinden dri[ft] er so zuckh mer zuckh auß allen treffenn wilttu den maister Äffen

+ Die ausrichtung von dem durchlauffen

Durchlaüff lass hengen mit dem knopff vnd greiff wi[l?] Ringen vnd wer gegen dir streicht sterckhe durchlauff wilttu damit merckhen

Die ausrichtung von dem abschneiden

Schneid ab die hörtte von vnden in baiden gfertte vier sind der schnidt zwen vnden zwen oben mit

+ Von dem hendt truckhen

Das schwertt bind zu der fleche truck in die hend von di[r] dein schneid wend zu der flech durch die hend

Von den zwaien hengen die ausrichtung

Zwaÿ hengen werden auss einer hand von der andern in alem gfertt haw stich läger waich oder hörtt in Irem gfertt

Von dem sprechfenstr~ die ausrichtgung

Das sprechfenster machen stee frölich vnd sich sein sache wer sich vor dir ziechett abe schlachen das er schnabe thutt er sich gegen dir greifen schlagen das er Seise

Das ist die ausrichtung vnd bschliesung der gantzen kunst wer wol sicht vnd endlich bricht es bricht ettlichr~ in dre[i] vinden wer Recht wol hengett vnd windett damit

top

44r

bringett wachett mit Rechtñ betrachten vnd einer der da windett vnd 24 sind der winden vnd viertzal mit versatzung von baiden seiten acht winden fer mit schreitten tritt vnd brieff des gfertts ob sÿ sind waich oder hörtte also endett sich maistr~ liechtnauers kunst des langen Schwertz

Oberhaw zornhaw zornortt der krieg haw die vier blöss krumphaw zwischen zwerchhaw ochs vnd pflug schilchr~ haw schaitler haw die vier leger die vier versetzen das nachraisen vberlauffen absetzen abschneiden zwai henge das sprechfenstr~ die kron die stuckh des langen schwertz Johannes liechtnauers

Die Siben maistr~haw

Der zornhaw der krumphaw der halbhaw der kreutzhaw der zwerchwechsel haw der schaitelhaw der kronhaw

[In großen Zahlen]
1523

top

« zurück zur Übersicht