Transkriptionen | Joachim Meyer, Rostock | Diagramme/Regeln

« zurück zur Übersicht

 

Vorsatz/Endpaper verso

Mss. var. 82.

Vorsatz/Endpaper recto

[Bibliotheksstempel. Library stamp]
Ex Bibliotheca Academiae Rostochiensis

Vorsatz verso

[vacat]

top

1r

[Bibliotheksstempel. Library stamp]
Universit├Ątsbibliothek Rostock
Ex Bibliotheca Academiae Rostochiensis

top

1v

[Diagramm. Graph]

top

2r

. A . . . . . . Angesicht linie .
. B . . . . . . Achsel . linie .
. C . . . . . . Brust . linie .
. D . . . . . . Bauch . linie .
. E . . . . . . Hufft . linie .
. F . . . . . . Schenckel linie .
. G . . . . . . Fue├č linie .

. Item .

. a . . . . . . . Hand linie .
. b . . . . . . . Arm linie .
. c . . . . . . . . . Aufrechte seitten linie / od~ durchschneite Achsel linie. /
. d . . . . . . . Scheidel linie .
. e . . . . . . Aufrechte seiten od~ durchschneite linie
. f . . . . . . . Arm linie .
. g . . . . . . . . Handt linie .

. Item .

# . . . . . . . Hangende / od~ Cr├╝tz linie / gebn dir wehr streich.

top

2v

[Diagramm. Graph.]

top

3r

Die Erste Regel:
In Allen banden soltu Jenes Klingen im Ausern Zirckl behalten Auf dz du seine~ leib mit deim ort Alweg ganntz habest, so mag dir kain schad n├Ąchen. Dan erfahre mit seiner versatzung au├č oder In Zirckel, so hast Innerhalb dem grossen zirckel, od~ auserhalb dem kleinen ein gewi├čen blo├č.

Die Annder Regel: ÔÇô
Also offt du ein Cr├╝tz mit den wehren bindest, so soltu den haw mit einwartz wenden, doplen durch dz gesicht, vnnd gegen dem arm, dz band soldu bald wider han.

Die Dritte Regel: ÔÇô
Die gezogen hew wechsel vmb den Knopff vmb den vordern ort, wechseln ist gefehr, darumb mit gutter hutt heiw mit gebahr.

Die . 4 . Regel: ~
So offt du dich verihrst, oder wirdst von Im verfiert, hettest dich vmfahren dadurch du m├Âchst werden wund, die scheidlen, mit dempfen, Ruckhe├╝wen machen dich wider gesundt, die du bald bring zur stund. Dan wirstu Au├č dem Ring getr├╝ben, die nehest linie hinder d~ wehr such wider, mit hauwen Auf vnnd nider, damit Kunst zur Arbeitt wider. /

Die . 5 . Regel .
Dein Arbeitt erst zur schweche treib, dan zur sterck, darnach zum leib.

Beschlu├č.
In der schwech kanstu In zwingen
In der sterck so magstu In dringen
zwischen.

top

3v

Zwischen den beiden versetzstu recht /
Vnnd fleissig werck In allem gefecht /
Da├č /Vor/ vnnd /Nachd/[sic] bringt wunder mit
In Allen geferten hab acht de├č schnits
Im Zucken, rucken, flei├č dich der sto├č
Bleiben, nachreissen, find die blo├č.
Im Vor, vnnd Nach gr├╝ff, thu recht fa├čen,
Brigstu recht Au├č, Er mu├č dich la├čen.

top

4r

[vacat]

top

4v

[vacat]

top

5r

Fechtbuch von allerhand geschwinden Stucken zu Ros├č vnd zu fu├č vnd zum kampf

Aufgezeichnet von den f├╝rnemstem alten theichsten meistern

auch einen kurtzen grund vom Rapier gestellet durch

Jochim Meyer
F F Z Str.

top

5v

[vacat]

top

« zurück zur Übersicht